Tabletop: Architekturdiplomarbeit

Am Wochenende sollte ich eine Diplomarbeit für eine Architekturstudentin fotographieren. Leider zeigte mir die Aufgabe eine weitere Lücke in meiner Equipmentliste: ein Lichtzelt. So blieb nichts anderes übrig als zu improvisieren. Mit mehreren Siebdruckpappplatten (wow 3P ;) )bastelten wir uns einen Hinter- und Untergrund.

img_8617-20080203-2_b.jpg

Setup: 3x Blitz Vivitar 285 HV, links & rechts oben ca. 45 Grad, 1/1, jeweils durch weißen Schirm sowie einen von vorne (parallel zur Kamera).

2 Responses to “Tabletop: Architekturdiplomarbeit”

  1. Oliver says:

    Das funktioniert augenscheinlich auch ganz gut ohne Lichtzelt. Wobei man hier vielleicht noch ein paar “natürliche” Schatten hätte nutzen können, also von schräg oben. Oder wurde das nicht gewünscht?

  2. Irulusug says:

    Hi Oliver.

    Gewünscht nicht direkt. Es war ehr mein eigener Anspruch die Schatten so weit wie möglich zu eliminieren. Ich fürchte dadurch hat es etwas an Tiefe eingebüßt.

Leave a Reply